40. Preisskat-Turnier

 

Ein kleines, rundes Jubiläum gab es zum Jahresende beim TuS Bonneberg: Der insgesamt 40. Preisskat wurde am 28.12.2018 im Sportlerheim Bonneberg veranstaltet.
Traditionell zum Jahreswechsel trafen sich insgesamt 26 Skatspieler im Sportlerheim Bonneberg an der Loher Straße. Diese Mal eine reine Herrenrunde, da sich nach vielen Jahren dieses Mal keine „Skatspielerinnen“ angemeldet hatten. Jeder der 26 Teilnehmer erhielt auch einen Preis, die zum Teil von der Vlothoer Geschäftswelt gestiftet wurden. Pünktlich ab 18.15 Uhr bis genau Mitternacht flogen an 7 Tischen über ca. 6 Stunden permanent die Karten. An insgesamt 5 Vierertischen und 2 Dreiertischen wurden die 4 Spielrunden mit jeweils 20 Spielen an den Vierertischen und 15 Spielen an den Dreiertischen gespielt. Neben Kaltgetränken wurden auch Frikadellen, Heißwürstchen und belegte Brötchen gereicht. Um 0.30 Uhr am frühen Samstagmorgen kam es dann zur Siegerehrung.

 

Sieger mit insgesamt 1190 Punkten wurde Frank Weinig, ein ehemaliger Fußballspieler des TuS Bonneberg, der bereits zum zweiten Mal nach 2015 den Titel „Bonneberger Skatmeister“ holte. Im vergangenen Jahr hatte er einen guten 2. Platz belegt. Er hatte freie Auswahl am reichlich gedeckten Präsente-Tisch und nahm sich den größten der insgesamt 4 Präsentkörbe mit Leckereien aus der Region. Zweitplatzierter wurde Sascha Besler, ebenfalls ein ehemaliger Fußballer des TuS, mit einigem Abstand und 888 Punkten. Er bekam eine Jahres-Familien-Freikarte für das Waldfreibad Valdorf für das Jahr 2019, gestiftet von den Vlothoer Stadtwerken. Den dritten Platz belegte Karsten Sondrup aus Bad Oeynhausen mit 874 Punkten, der in den vergangenen Jahren bereits zwei Mal Zweiter wurde, den Titel bislang jedoch nicht erringen konnte. Auch er bekam einen großen Präsentkorb.

Vorjahressieger Uwe „Klingel“ Klinksiek wurde diesmal 14. Der letztjährige Drittplatzierte Dirk Stemmer wurde dieses Mal Vierter. Neben dem Zweitplatzierten Sascha Besler belegten dessen Brüder Manuel Platz 10 und Bruder Pascal Rang 24. Ex-Fußballtrainer des TuS Jens Stolle belegte Platz 22.

Neben den vier Präsentkörben war der Präsente-Tisch auch gefüllt mit: Leckerem Wein gestiftet von Weinhandel Schmidt, Büchergutscheinen von der Buchhandlung Am Roseneck, ein Frühstücksgutschein von Moorbad Senkelteich, Küchenbedarf gespendet vom Marktkauf Vlotho, Partyfässer gestiftet vom Rewe-Markt sowie ein Gutschein für ein Wochenende mit einem Seat und einer vollen Tankfüllung gestiftet vom Seat-Autohaus Rau in Exter.

Als Schiedsrichter und Spielleiter fungierte bereits zum vierten Mal Rainer Petz, der ohne Probleme alle Anfragen und Spielsituationen regeln konnte. Die Bedienung und Versorgung der Spieler mit Imbiss und Getränken übernahmen wie im Vorjahr Sema Corapci und Claudia Wolter, die Organisation lag in den Händen von Axel Mowe, der auch mitspielte und Rang 11 belegte. Eine tolle Geste ließen sich die Spieler, die fast jedes Jahr am Preisskat des TuS Bonneberg teilnehmen, einfallen: Sie überreichten zu Beginn der Veranstaltung dem Helferteam von Axel Mowe, Sema Corapci, Claudia Wolter und Rainer Petz als Dankeschön einen Gutschein für einen gemeinsamen Abend in der Gaststätte Alt Heidelberg. Tolle Sache!

Die letzten Besucher verließen das Sportlerheim gegen kurz nach 2 Uhr nachts – und viele wollen nach diesem wieder einmal sehr geselligen, spaßigen und sportlichem Abend gerne zum nächsten Preisskat wiederkommen, wenn er eventuell wieder zum Jahresende 2019 stattfinden sollte.